Logo DGB Ba-WüDGB Mannheim / Rhein-Neckar ruft auf zum 1. Mai unter dem Motto „Wir sind viele. Wir sind eins.“

25.04.2017

„Wir sind viele. Wir sind eins.“ – unter diesem Motto ruft der Deutsche Gewerkschaftsbund zum diesjährigen Tag der Arbeit auf. In vielen Bereichen geht es nach wie vor nicht gerecht zu, sei es auf dem Arbeitsmarkt, in der Renten- und Krankenversicherung oder bei den Löhnen. Am 1. Mai demonstrieren die Gewerkschaften deshalb für mehr soziale Gerechtigkeit und eine Gesellschaft, die die Würde des Menschen auch in der Arbeitswelt respektiert und schützt. Dies kann nur gelingen, wenn Menschen unabhängig von Alter, Geschlecht, Herkunft oder Erwerbsstatuts zusammen stehen und ihre Forderungen gemeinsam vorbringen.

Im Wahljahr 2017 machen sich die Gewerkschaften insbesondere stark für die Stärkung der gesetzlichen Rente, eine gerechte Finanzierung der Krankenversicherung, mehr Mitbestimmung und gute Arbeit, eine gerechte Bezahlung von Frauen, ein chancengerechtes Bildungswesen, einen handlungsfähigen Staat, einen guten öffentlichen Dienst und ein Steuersystem, das die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer entlastet und die Vermögenden in der Gesellschaft stärker zur Finanzierung des Gemeinwohls heranzieht.

DGB 1 mai 17In Mannheim startet der Demonstrationszug um 10 Uhr vom Gewerkschaftshaus Mannheim. Aufgrund der Baustelle auf den Planken, zieht der Demozug in diesem Jahr über den Friedrichsring und die Fressgasse in Richtung Marktplatz. Die anschließende Kundgebung wird durch den DGB-Kreisvorsitzenden Jens Lehfeldt eröffnet. Hauptrednerin auf dem Marktplatz ist in diesem Jahr ab ca. 11 Uhr Sylvia Bühler, Mitglied im ver.di Bundesvorstand und verantwortlich für den Fachbereich Gesundheit, Soziale Dienste, Wohlfahrt und Kirchen.

Weitere Redebeiträge u.a. zur Kampagne zur Personalbemessung an Krankenhäusern, aus dem Überbetrieblichen Solidaritätskomitee Rhein-Neckar und von der Gewerkschaftsjugend werden die Kundgebung komplettieren.

Für das musikalische Rahmenprogramm zum diesjährigen Tag der Arbeit konnten wieder mehrere Akteure gewonnen werden: ewo2 (das kleine elektronische Weltorchester) um Bandleader Bernd Köhler treten ebenso auf wie der Chor GEGENWEHR (ehem. Alstom-Chor), die Sängerin Gizem Gözüacik sowie die Rapper Jay Ryze & San Telli.

Etwa 40 Spezialitäten- und Infostände sorgen für das geistige und leibliche Wohl der Besucherinnen und Besucher auf dem Marktplatz. Für Kinder gibt es wieder eine Hüpfburg sowie Angebote beim Kinderprogramm am Stand der SJD-Die Falken. Bereits um 9 Uhr findet ein Ökumenischer Gottesdienst in St. Sebastian am Marktplatz statt.

pdfAufruf des Deutschen Gewerkschaftsbundes zum Tag der Arbeit zum Download

0
0
0
s2sdefault