Spannender Filmnachmittag im Mannheimer Cinema Quadrat am 28. 4. 2019

Die Veranstaltung „ABBau Stop! – Solidarität gegen Entlassungen“ warf einen Blick zurück auf die harten Auseinandersetzungen im Käfertaler Kraftwerksbau ab Ende der 1980er Jahre.

Rund 70 BesucherInnen, darunter viele ehemalige KollegInnen von ABB/ALSTOM/GE, waren am 28.04.2019 der Einladung von Cinema Quadrat, IG Metall Mannheim, Rhein-Neckar-Industriekultur e.V. und Überbetrieblichem Solidaritätskomitee Rhein-Neckar gefolgt.

Veranstaltung ABBau Stop im Mannheimer Cinema Quadrat 28.04.2019 Copyright by helmut rooswebDenkmalschutz für BBC-Torbau gefordert

Zunächst skizzierte Barbara Ritter vom Verein Rhein-Neckar-Industriekultur die Bedeutung des ursprünglichen BBC-Werkes. Insbesondere der „Torbau“ müsse unter Denkmalschutz gestellt werden und die einmalige Technik- und Sozialgeschichte auf dem BBC-Areal vor dem Vergessen bewahrt werden. 

„ABBau Stop!“

Wolfgang Alles, ehemaliger Betriebsrat bei ABB Kraftwerke, erinnerte in seinem Vortrag zum Thema „ABBau Stop!“ an viele „Splitter eines 30-jährigen Kriegs gegen Arbeit und Menschenrechte“. Aus seiner Darstellung wurde verständlich, warum und wie sich der lange Kampf um die Arbeitsplätze entwickelt hat.

Die ABB-Führung unter ihrem Boss Percy Barnevik führte die damals neuesten Managementmethoden aus den USA ein. Damit trieb sie die Profitmaximierung in Form der „Diktatur der Zahlen“ gnadenlos voran – und fuhr den Power-Sektor des Konzerns an die Wand.

0011 D146019 ABBau Stop Filmdoku 1997 28.04.2019 Copyright by helmut roosweb.de   0001 D146019 ABBau Stop Filmdoku 1997 28.04.2019 Copyright by helmut roosweb.de

Der Betriebsrat und die zum großen Teil in der IG Metall organisierte Belegschaft haben sich über Jahrzehnte kreativ und durchaus erfolgreich gegen immer neue massive Personalabbaupläne zur Wehr gesetzt. Dies änderte sich auch nicht, als die komplette Energiesparte von ABB an den französischen ALSTOM-Konzern verkauft wurde. Im Gegenteil: Bis heute ist zum Beispiel die legendäre siebentägige Betriebsversammlung im Frühjahr 2005 unvergessen.

Erst nachdem ALSTOM, trotz anderer Alternativen, 2015 unter zwielichtigen Umständen das Unternehmen an den amerikanischen Mischkonzern General Electric (GE) weiterverkaufte, wurde der Widerstand der Belegschaft in Käfertal gebrochen.

1987 hatte der dramatische Kampf um die Arbeits- und Ausbildungsplätze in Käfertal und um den Erhalt des traditionsreichen Standorts begonnen. Zehn Jahre danach, im Jahr 1997, ist von Jan-Christoph Hassel die sehenswerte Dokumentation „Brüder zur Sonne, zur Freiheit“ gedreht worden. ABB-KollegInnen, darunter der viel zu früh verstorbene ehemalige Betriebsratsvorsitzende Dieter Münch, berichten in dem Streifen authentisch über die Bedrohung ihrer Existenz. Die Vorführung dieses berührenden Films rundete die gelungene Veranstaltung sehr gut ab.

Fotos @ Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.