header Morgenweb

XXXL: Betriebsrat kann Arbeitsplätze nicht retten und verständigt sich vor Gericht überraschend mit Geschäftsführung

„Haben Ziel nicht erreicht“

Von unserem Redaktionsmitglied Matthias Kros

Mannheim. Überraschende Kehrtwende in dem seit Wochen tobenden Streit um die Freistellung von knapp 100 Mitarbeitern bei der Mannheimer Möbelgruppe XXXL Mann Mobilia: Geschäftsführung und Betriebsrat einigten sich gestern vor dem Landesarbeitsgericht Baden-Württemberg in Mannheim auf Eckwerte für einen Interessenausgleich und Sozialplan. "Damit sind alle noch anhängigen Beschlussverfahren zwischen den Beteiligten erledigt", teilte ein Sprecher des Landesarbeitsgerichts mit.

Heftige Proteste

Anfang Februar hatte die XXXL-Gruppe die fast 100 Mitarbeiter der Auftragssachbearbeitung in Mannheim ohne Vorwarnung mit sofortiger Wirkung freigestellt und den Bereich an den Unternehmenssitz in Würzburg verlagert. Begründet wurde die Maßnahme mit einer angeblich "hohen Fehlerquote" und "zahlreichen Kundenreklamationen".

Ganzen Artikel lesen im: morgenweb

0
0
0
s2sdefault