05.03.2020 Aktion der Bombardier-Beschäftigten vorm Werkstor in Mannheim - Betriebsversammlung open air fortgesetzt - 250 Beschäftigte fordern Beschäftigungs- und Standortgarantien vor der Übernahme durch Alstom

logo IGM solo05.03.2020 Aktion der Bombardier-Beschäftigten vorm Werkstor in Mannheim - Betriebsversammlung open air fortgesetzt - 250 Beschäftigte fordern Beschäftigungs- und Standortgarantien vor der Übernahme durch Alstom

Rund 250 Beschäftigte von Bombardier Transportation haben heute Morgen ihre Betriebsversammlung open air am Tor fortgesetzt. Es sprachen Daniel Leuthner, Vertrauenskörper-Leiter, Janna Köke, für die IG Metall Mannheim, Otto Schäfer, stellv. Betriebsratsvorsitzender von Bombardier in Mannheim und Wolfgang Alles für das Überbetriebliche Solidaritätskomitee.

Alle Redner/innen forderten angesichts einer bevorstehenden Übernahme durch Alstom, dass es Standort- und Beschäftigungsgarantien für alle Bombardier-Standorte in Deutschland geben müsse. Auch die deutsche Politik müsse sich kümmern und ihren Einfluss geltend machen.

Die Beschäftigten von Bombardier schicken dazu eine Postkarten-Sammlung an Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier. Unterstützung für ihre Anliegen bekamen die Kolleginnen und Kollegen heute u.a. vom Solikomitee Rhein-Neckar und dem Betriebsrat von John Deere in Mannheim.

Im Anhang findet Ihr Links zu weiteren Berichten über den Aktionstag bei Bombardier-Mannheim.

Anhang